Menu
Home / Startseite Home / Startseite
Presse Presse
Links Links
Veranstaltungskalender Veranstaltungskalender
Sitemap Sitemap
Impressum Impressum
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Herzlich Willkommen bei HIOP AF447 e.V
"Hinterbliebene der Opfer des Flugzeugabsturzes AF447"

Liebe Mitglieder und Freunde von HIOP AF447 e.V.

im Namen des Vorstandes laden wir hiermit sehr herzlich ein zu unserer nächsten
Mitgliederversammlung
am Samstag 14.11.2015 , 9.00 – 16.00
Technische Universität
Institut für Luft- und Raumfahrt
Raum F 11
Marchstr. 12
10587 Berlin

Das Thema unserer Veranstaltung steht dieses Mal unter dem Motto der Flugunfalluntersuchung.

Nach 6 Jahren  steht noch nicht fest, ob in Paris ein Prozess gegen Airfrance und Airbus stattfinden wird. Wir haben aber noch viele Fragen, die wir geklärt haben möchten. Im Vorfeld würden wir diese Fragen gerne mit Experten diskutieren.

Sowohl Mitarbeiter der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) sowie der TU Berlin haben Ihre aktive Teilnahme bereits zugesagt, sodass wir einer interessanten Veranstaltung entgegen sehen. Das detaillierte  Programm wird Ihnen in Kürze zugehen.

Außerdem wollen wir die Hinterbliebenen des Absturzes des Fluges 4U9525 von Germanwings einladen. Da bisher wenig Kontakt zu ihnen besteht, meine Bitte an alle, die über Kontakt oder Kontaktadressen verfügen, diese bitte an mich weiterleiten.

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme.

Herzliche Grüße

Dr. Bernd Gans                                                                Barbara Crolow

Die Hinterbliebenen des Flugzeugabsturzes AF447 von Rio de Janeiro nach Paris am 01.06.2009 - HIOP AF447 e. V. -  sprechen allen Hinterbliebenen, Familien und Freunden, des Flugzeugabsturzes 4U9525 ihr Beileid und tiefempfundenes Mitgefühl aus.
Im Namen aller Mitglieder von HIOP AF447 e. V., wenn sie unsere Hilfe wünschen, schreiben Sie uns an
info@hiop-af447.de .
Wir sind gerne für Sie da.

Hier unser Anschreiben an die Hinterbliebenen:

Wie kam es zur Tragödie des Flugzeugabsturzes  AF447?

What caused the tragedy AF447?

Bis auf wenige Ausnahmen wird heute in den Medien menschliches Versagen als Grund für die Tragödie von AF447 angegeben. Fragt man nach dem „Wie“, wird es bereits etwas schwieriger. Man findet dann verschiedene  Antworten, die in folgendem Satz zusammengefasst werden können:

 „Drei erfahrene Piloten waren nicht fähig, ein Flugzeug, das dafür konzipiert ist, alleine fliegen zu können, in der Luft zu halten“

Wem dies  – berechtigterweise -  paradox erscheint, kann in Kürze  auf  www.hiop-af447.de  einen Eindruck von dem gewinnen, was wirklich geschehen ist.  Ein Beitrag hierzu ist in Vorbereitung.

Wie in vielen Bereichen  der Wirtschaft fand in den 80er Jahren der Computer auch Einzug in die Luftfahrt. Er sollte das Fliegen verlässlicher, sicherer und kostengünstiger machen. Wir, deren Alltag heute bis in den privatesten Bereich von der Informatik abhängt, wissen, was geschieht, wenn der Rechner ausfällt: „Es geht  gar nichts mehr...“

Nach fünfjähriger Erfahrung kommt man als Angehöriger eines Opfers von AF447 zu dem Schluss, dass dieser Flugzeugabsturz  und seine Folgen politisch  zu komplex und zu brisant sind, um eine vollständige Wahrheitsfindung oder gar entsprechende Konsequenzen zu zulassen:  

  • Die Analyse führt zu Ursachen,
  • Die Ursachen führen  zu Urteilen,
  • Die Urteile führen zu Ansprüchen wie Bestrafung, Entschädigungen und am wichtigsten und vielleicht am schmerzhaftesten zu Änderungsansprüchen in diesem Fall am Flugzeug selbst. Aber würden die kompletten Änderungen von Cockpitergonomie und Wahrnehmungsphilosophie aller Maschinen bei Airbus nicht dem Tod einer „heiligen Kuh“ gleichkommen?

Solch  weit gehende Ansprüche  erzeugen bei allen Verantwortlichen Ängste und Widerspruch und führen zu dem Versuch, die Ursachen – Erkenntnis Kette zu beeinflussen.Aus Sicht der Hinterbliebenen erhält man vor diesem Hintergrund den Eindruck, dass

  • ...die Verantwortlichkeiten, so weit wie möglich unter den Beteiligten verteilt werden, um jede Teilschuld so klein als möglich zu halten,
  • ...so viel als möglich dahin geschoben wird, wo kein Widerstand mehr zu erwarten ist, was eine grausame Ungerechtigkeit gegenüber unschuldig Beteiligten und deren Angehörigen darstellt.

Nur die Konturen eines größeren Ursachen-Fragmentes  machen es den meisten Medien schliesslich möglich, den „offiziell gewünschten Ursachenkomplex“zu gestalten und damit einen Gesichtsverlust für Airbus und Behörden zu vermeiden

Heutzutage, und das wird bei zukünftigen Unfällen immer mehr der Fall sein, sind Angehörige aufgrund der neuen Kommunikationsmedien wesentlich mehr in die Untersuchungen eingebunden und in der Regel, je nach persönlichem  Einsatz, weitaus mehr im Detail informiert als die Massenmedien, die auf die Häppchen angewiesen sind, die ihnen von öffentlicher Seite vorgeworfen werden.

OPEN LETTER FROM THE FAMILIES OF THE PASSENGERS OF FLIGHT MH370
From: VOICE370, families of MH370 family.mh370@gmail.com

Please help to keep the search for the truth alive on FACEBOOK!  Go to each of the pages below and LIKE the page, then LIKE or SHARE as many videos and articles as you find the energy and interest to watch or read.  Thank you for your support and help!!!

Sarah's Personal Page:  SARAH HAMIL BAJC

          https://www.facebook.com/sarah.bajc

          Twitter:  @SJHBAJC   #SJHBAJC

Philip's Family and Friends Page:  FINDING PHILIP WOOD

          https://www.facebook.com/findingphilipwood370

          Twitter:  @FINDPHILIPWOOD   #FINDPHILIPWOOD

MH370 Family Members Page:  MH370 FAMILIES

          https://www.facebook.com/MH370Families

From: VOICE370, families of MH370 family.mh370@gmail.com

OPEN LETTER TO THE FAMILIES OF THE PASSENGERS OF FLIGHT MH370

Link vom französischen Hinterbliebenenverband. Es handelt sich hier um eine hochinteressante Untersuchung, wie der Absturz des Fluges AF447 in der Presse behandelt wurde.
Diese Untersuchung/Artikel ist auf Französisch:

http://www.memoireonline.com/06/11/4577/m_Le-traitement-mediatique-du-crash-du-vol-Rio-Paris-par-TF1-et-Globo0.html
 

Piloten am Limit - Stehen wirtschaftliche Interessen über die Sicherheit von Passagieren?

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1981444/ZDFzoom-Piloten-am-Limit?bc=svp;sv1&ipad=true

Link zu einem Film über den Absturz des Fluges AF447
welcher bei N 24 zu sehen ist:
http://www.n24.de/n24/Mediathek/Dokumentationen/d/2704882/todesflug-af447.html
 

Presseerklärung der Hinterbliebenen der Opfer des Flugzeugabsturzes - HIOP AF447 e.V. vom 04.07.2012

Presseerklärung vom 04.07.2012 - Hinterbliebene der Opfer des Flugzeugabsturzes AF447

Presseerklärung BEA - Suchphase 5 vom 10.05.2011

http://www.bea.aero/fr/enquetes/vol.af.447/operations.de.recherches.en.mer.phase.5.php
 

Stellungnahme zum Zwischenbericht der BEA:

Deutsch:  Stellungnahme_Zwischenbericht-28-07-2011-final.pdf

Francais: COMMUNIQUE_PRESSE_FRANCAIS.pdf

PORTUGUES: POSICIONAMENTO_3 AF_447_PORTUGUES.pdf

Englisch: PRESS_STATEMENT 3_HIOP_ENGL.pdf

Air France Flug - AF447 – Hinterbliebene
Pressemitteilung
„Dieser Unfall war voraussehbar“
Zusammenarbeit deutscher und brasilianischer Rechtsanwälte.
Neben Air France und Airbus steht auch die französische Regierung im Fokus.

Klicken Sie auf das Bild um die Presseerklärung zu lesen:

Ihre Meinung ist uns wichtig!
Haben Sie Fragen, Anregungen, Wünsche? Lassen Sie es uns wissen!
mailto:info@hiop-af447.de oder mailto:hiop@hiop-af447.de

Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail